• Sa. 20.05.17 Alexander Wienand Trio
    Alexander Wienand Trio

    Alexander Wienand – Piano
    Felix Himmler – Bass
    Tobias Schirmer – Schlagzeug

    Homepage
    Info
    Einlass: 20:00
    Beginn: 21:00
    Eintritt frei!

    Junger Trio-Jazz in der Künstlerwerkstatt!


    Musik mit griffigen Themen und zupackenden Rhythmen, die eingängig, aber auch anspruchsvoll ist. Musik, die auch anstecken und sehr mitreißen kann …“


    Mit diesen Worten beschreibt Roland Spiegel in seiner BR-Klassik-Sendung „Jazztime“ die Musik des mehrfach preisgekrönten Alexander Wienand Trios. Weiter ist da die Rede von „fesselnden Momentaufnahmen, in denen Stimmungen aufgebaut und erweitert werden.“ Das Trio spannt improvisierend den Bogen vom ruhigen Ohrwurm-Song zu hingebungsvollen Soli-Explosionen. Reizvoller Kammerjazz von heute, der auch mal kurz Kopfnicken darf, bevor es in schräge odd-meter-grooves geht. Dabei bleibt auch Platz für die leisen, nachdenklichen Töne – Jazz, der die abendländische Tradition längst verinnerlicht hat.

    Alexander Wienand, geboren 1982, ist ein komponierender Pianist, für den die Welten des Jazz und der sogenannten ernsten Musik von Anfang an untrennbar zum Inspirationsfeld gehörten. Deshalb begegnete man dem Tastenkünstler zum einen auf Jazzfestivals wie der Cologne Jazznight oder der Jazzahead Bremen, wo er seit etwa zehn Jahren mit seinem Trio oder als Gast anderer Bands im Kontext des modernen Jazz agiert. Zum anderen war er auf Klassikbühnen wie dem Konzerthaus Berlin, der Berliner Philharmonie, dem Bad Kissinger Klaviersommer oder dem Musikfest Stuttgart zu hören. Produktionen für den BR, MDR, HR dokumentieren seine Arbeit in diversen Ensembles, deren Zielsetzung es ist, lebendige, spannende Musik auf die Bühnen und in die Ohren zu bringen. Dabei verschwimmen bisweilen stilistische Grenzen, zum Beispiel zwischen Jazz und neuer Musik, zwischen authentischer Interpretation alter Musik und moderner Improvisation.


Titel